Brauchst du Hilfe?

Das Besondere an Percolator Bongs

Eine Percolator Bong ist eine Bong, bei der ein sogenannter "Verwirbler" eingebaut ist – der Percolator. Hierbei handelt es sich um eine ganz besondere Konstruktion im Innern der Bong, die dafür sorgt, dass beim Einsaugen der Luft der Luftstrom geteilt und aufgewirbelt wird. Meistens ist im Innern der Percolator Bong eine optisch ansprechende Konstruktion im Rohr bzw. Zylinder der Bong eingearbeitet. Ähnlich wie ein Diffusor sorgt die Percolator Bong dafür, dass durch das Verwirbeln der eingesaugten Luftströme mehr Blasen entstehen und der Rauch ganz besonders weich und nochmals zusätzlich gekühlt wird.

Wenn Luft eingesaugt wird, gelangt diese zunächst normal durch Unterdruck in den Körper der Bong und wird dann am sogenanntern Percolator der Bong verwirbelt, sodass der Rauch abgekühlt wird. Das Raucherlebnis wird dadurch sehr mild und angenehm beim Inhalieren.

Preislich sind Percolator Bongs zwar ein wenig teurer, aber dafür bieten sie auch besonderen Rauchspaß, der mit einer herkömmlichen Bong nicht nachzuahmen ist. Darüber hinaus sind die meisten Percolator Bongs mit optisch sehr coolen Percolators ausgestattet, wie beispielsweise Spiralen, Skulls oder ähnlichem.

Diese noch relativ neue Art der Bong ist sozusagen eine weiterentwickelte Form der bereits länger bekannten Diffusortechnik. Der Diffusor sorgt bei der Bong dafür, dass viele kleine Blasen entstehen, wodurch der Rauch schön abgekühlt wird und ein besonders mildes Aroma erhält. Diesen Sinn erfüllt auch die Percolator Bong, jedoch wird durch den eingebauten Verwirbler die Luft noch viel mehr diffundiert als bei einem herkömmlichen Diffusor. Das Aroma einer Percolator Bong ist damit unnachahmlich. Vorreiter dieser neuen Technik ist WeedStar. Die Percolator Technik wird stetig weiterentwickelt, um das Rauchgefühl und das Erlebnis noch angenehmer und ansprechender zu machen.

Die gängigsten Arten von Percolator Bongs


Eine der bekanntesten Arten von Percolator Bongs ist der sogenannte "Honeycomb" – die Honigwabe. Dabei wird ein wabenförmiger Einsatz in den Körper der Bong platziert, der dafür sorgt, dass beim Einsaugen der Luftstrom durch die einzelnen Waben geleitet wird. Dadurch wird die Luft vielfach geteilt und erreicht so einen sehr hohen Grad an Diffusion – was dem Rauchgefühl zugute kommt. Denn der Rauch wird auf diese Weise stark gekühlt und erreicht ein sehr feines Aroma.

Oftmals werden Honeycombs mehrfach in einer Bong eingesetzt und somit hintereinander angebracht. Dadurch wird der positive Effekt noch verstärkt. Eine Kombination mit anderen Percs ist aber ebenfalls nicht unüblich.

Die Spirale, auch Helix genannt, ist eine Percolator Bong, die besonders optisch ansprechend ist. Die Verwirbelung wird dadurch erreicht, dass eine deutlich sichtbare, große Spirale aus Glas, Acryl oder Metall im Innern der Bong eingefasst ist und damit ebenfalls die Luft stark verwirbelt. Diese Art Percolator Bong macht optisch viel daher und hat ebenfalls ein sehr angenehmes, kühles Raucharoma.

Eine ebenfalls gängige Version ist der sogenannte "Mushroom" – der Pilz. Dabei verzichtet die Bong weitestgehend auf optische Highlights und hat in der Mitte ihres Körpers einen pilzförmigen Einsatzm, der wiederum mit Schlitzen versehen ist. Dadurch, dass die Luft beim Einsaugen um den Pilz herum gesogen wird, wird der Luftstrom an den Schlitzen des Einsatzes geteilt und der Rauch diffundiert. Das Prinzip und der Zweck ist bei allen Percolator Bongs gleich.

Besonderheiten bei Percolator Bongs


Percolator Bongs lassen sich leider nicht ganz so einfach reinigen, wie herkömmliche Bongs. An dem Percolator Einsatz bleiben oft Reste und Verschmutzungen haften, nachdem die Percolator Bong oft benutzt wurde. Da dieser meistens fest verbaut ist, lässt er sich nicht herausnehmen und gesondert reinigen. Mit unseren speziellen Bong Reinigern ist die Reinigung jedoch recht einfach möglich. Damit wird die Lebensdauer und der Rauchspaß der Percolator Bong um ein Vielfaches erhöht.